|

Aus zwei mach eins: 800 Volt für ein Elektroauto

Arbeiten unter Hochspannung: Eine Frage der Sicherheit

Während des gesamten Projekts muss das Team hohe Anforderungen an die Hochvolt-Sicherheit einhalten und nachweisen. Es beginnt damit, die bestehenden Hochvolt-Batterien zu demontieren. Im zweiten Schritt erhöht STAR die Spannungslage von 400 auf 800 Volt. Dabei gilt es, die beiden 400 Volt-Batteriestränge neu zu verschalten und an diversen Stellen zu optimieren.

Zudem entwickelt das Team auch die Software für das Gateway des Fahrzeugs, die die beiden Batteriemanagementsysteme der einzelnen 400-Volt-Batterien verbindet. Diese basiert auf FlexDevice-M. Bei der Hochvolt-Abnahme und den ausgiebigen Funktionstests auf dem Prüfstand zeigt sich: Das Projekt ist ein voller Erfolg. Und das schönste Kompliment für STAR COOPERATION: Unser Kunde ist hochzufrieden.

  • BDU - Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V.
  • Top Empleyer - Automotive Deutschland 2016
  • kununu - Top Company
  • EY Entrepreneur des Jahres 2013
  • Fair Company 2015
  • TÜV Süd - ISO 9001
  • shopware solutions
  • GP
  • Beste Berater 2015
  • Deutschlands kundenorientierte Dienstleister 2011
  • Top 100 - 2011
  • TOP Consultant