|

Customer Experience mit PIM digital optimieren

Wertvoller STAR Insight zum Thema Produktdatenmanagement in der Automobilindustrie

Tausende Daten auf unterschiedlichsten Kanälen: Gerade im Zeitalter der Digitalisierung und Industry 4.0 stellt die steigende Komplexität bei der Verwaltung von Produktdaten Unternehmen vor immer größer werdende Herausforderungen. Gleichzeitig öffnen sich aber auch unzählige Chancen, gerade in den Bereichen Aftersales und Marketing. STAR und OpusCapita haben in einem gemeinsamen Webinar über das Thema Produktmanagement gesprochen und anhand von Best Practice Beispielen in der Automobilindustrie mögliche Handlungswege aufgezeigt.

Albrecht Heidinger, Manager Marketing Consulting, war als Speaker für STAR beteiligt und lieferte spannende Einblicke, wie die Customer Experience mithilfe intelligentem Datenmanagement der STAR digital optimiert werden kann.

Zunehmende Komplexität der Produktdaten stellt Unternehmen vor immer größere Herausforderungen

Unternehmen stehen in Bezug auf Produktdaten vor immer größeren Herausforderungen. Während einerseits die Anzahl an Produkten steigt, steigt andererseits gleichzeitig auch die Anzahl an zugehörigen Attributen, Beschreibungen, Texten und Assets wie Videos, Produktfotografien, 360°-Ansichten u. v. m.

Unternehmen optimieren und automatisieren zunehmend Prozesse, bedienen größere Märkte und werden so mit ihren Produkten immer internationaler. Kurzum: Die Komplexität von Produktinformationen steigt enorm.

Mit dieser steigenden Komplexität multiplizieren sich gleichzeitig mögliche Touchpoints und Informationskanäle ins Unzählbare. Hinzu kommen Kooperationen von Unternehmen: Sie vernetzen sich und tauschen Informationen aus, die selbstverständlich ohne Verluste und unverfälscht übertragen werden sollen – idealerweise in Echtzeit.

Zentrale Produktdatenbanken sind für effiziente Produktverwaltung unverzichtbar

Eine effiziente Lösung für diese Herausforderungen stellen PIM-Systeme (Product Information Management Systeme) dar. Sie übernehmen die zentrale Sammlung und Verteilung der Produktdaten und garantieren die korrekte Ausspielung und Darstellung auf sämtlichen Kanälen und Devices.

Automobilindustrie positionierte sich schon früh als Vorreiter in Sachen PIM

Die Automobilindustrie ist in Bezug auf PIM ein Vorreiter, da sie schon früh die Komplexität ihrer Produktdaten erkannt hat. Über 60 % der Unternehmen nutzen eine Lösung für das Produktdatenmanagement und liegen damit deutlich über dem Durchschnitt der gesamten Fertigungsindustrie. Themen wie Abgasemissionen, Dieselskandal und Autonomes Fahren führen zu einer rasanten Entwicklung der Branche. Gute, konsistente und aktuelle Produktdaten sind deshalb unabdingbar, um schnell auf Änderungen des Marktes reagieren zu können.

PIM und die Schnittstellen zu Marketing-Touchpoints wie Printerzeugnisse, Shop-Systeme und Online-Kataloge sind heute bereits Standard. Das PIM-System sammelt dazu alle Daten und überführt sie in die entsprechende Publikation. Das bisherige Manko: Kommt es nachträglich zu Änderungen folgt jedoch ein umständlicher und vor allem aufwändiger Prozess. Entwickler müssen in das Frontend der Websites, Apps usw. eingreifen. Druckerzeugnisse sind im Handumdrehen veraltet.

STAR bietet automatisierte Ausleitung und Anpassung von Produktdaten und reduziert Mehraufwände signifikant

STAR hebt die Verwaltung von Produktdaten auf das nächste Level. Dazu erweitert sie das PIM-System und ermöglicht die automatisierte Ausleitung und kanaloptimierte Anpassung von Produktdaten.

So kann noch vor der Produktion der Publikationen in den Creation-Prozess eingegriffen werden: Auf Basis desselben aktuellen Datensatzes können Templates für sämtliche Kanäle individuell konfiguriert und Layouts variabel befüllt werden. Inhalte können schon vor der Veröffentlichung via Preview-Option Device-spezifisch ausgegeben werden. Programmieraufwände werden dadurch reduziert und gleichzeitig Freigabeprozesse und Korrekturrunden erleichtert.


Automatisiertes PIM-System inkl. Creation-Prozess

Das automatisierte PIM-System kann durch einen Content Builder, der den Creation-Prozess als webbasierte Plattform unterstützt, erweitert werden. Der Content Builder entnimmt seine Informationen dem PIM- und anderen Managementsystemen, bietet gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, ohne Programmierkenntnisse redaktionellen Content, der nicht in einem PIM-System verwaltet wird, einzupflegen.

Updates der Produktdaten müssen mit der automatisierten Lösung von STAR nur noch im PIM-System eingesteuert werden. Die digitalen Touchpoints aktualisieren sich selbstständig und kanalübergreifend konsistent, während Mehraufwände eklatant reduziert werden können.

Nächster Meilenstein der STAR: Consumer Centered Communication

Ob optimierte User Journey oder zielgenaues Upselling: Das Ziel der STAR ist es, einheitliche Content-getriebene Kommunikation durch maßgeschneiderte Consumer-getriebene Kommunikation abzulösen. Dem User wird nur das präsentiert, was er sehen möchte und braucht. Um diese bedarfsorientierte Ansprache der Kunden zu garantieren, werden Marketing und Sales Content eng verzahnt und gemeinsam genutzt.

Ein mögliches Use-Case in der Automobilbranche sieht so aus:

Der potenzielle Autokäufer oder Leasingnehmer wird früher oder später mit dem Verkäufer des Automobilherstellers in Kontakt kommen. Durch diese Interaktion liegen dem Händler sowie dem Hersteller einerseits sämtliche Marketinginformationen vor, andererseits aber auch individuelle Informationen wie Kundendaten, die zuvor getätigte Fahrzeugkonfiguration und ein Finanzierungsmodell. Zusammen mit einem PIM-System und dem Content Builder wird die technologische Grundlage geschaffen, um automatisiert individualisierte Websites und Apps auszuspielen. Im konkreten Fall können das eine personalisierte Ansprache, die visualisierte Fahrzeugkonfiguration, Upselling-Möglichkeiten sowie ein optimales Finanzierungsangebot sein. So wird der Kunde vor, während und nach dem Kauf eines Autos, beispielsweise im After Sales, mit den optimalen Inhalten versorgt.


Anwendungsfall in der Automobilindustrie: Individualisierte Website während des Autokaufs

STAR ist Ihr starker Partner für PIM-Systeme

Profitieren Sie von unseren Experten: STAR bietet Ihrem Unternehmen die technologischen Möglichkeiten und das Know-how, um automatisierte PIM-Systeme zu etablieren, Kunden unter Nutzung aller Informationen anzusprechen und bis zum Verkaufsabschluss und darüber hinaus zu begleiten – sowohl im Bereich B2C als auch B2B.

Sie sind neugierig geworden und wollen sich weiter informieren?

Lesen Sie dazu mehr auf unserer PIM-Seite oder schauen Sie bei unseren Experten der Initiative PIM Astronauten vorbei. Wir beraten Sie gerne!

  • BDU - Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V.
  • Top Empleyer - Automotive Deutschland 2016
  • kununu - Top Company
  • EY Entrepreneur des Jahres 2013
  • Fair Company 2015
  • TÜV Süd - ISO 9001
  • Beste Berater 2015
  • Deutschlands kundenorientierte Dienstleister 2011
  • Top 100 - 2011
  • TOP Consultant